decorational arrow Lebensweise | 2 min. lesezeit

„Intelligentere“ digitale Lösungen? Vergessen Sie es!

Wer möchte gesünder sein?

Wer würde gern kalorienfreies Eis entdecken? [Ähm, hier melde ich mich mal]

Und wer möchte seinen Tag damit verbringen 10 verschiedene Apps zu navigieren, sein Essen abzuwiegen und seine körperliche Betätigung zu dokumentieren? [Stille …]

Die Hoffnung und das Versprechen digitaler Gesundheitslösungen gehört allen, aber die Art und Weise, wie wir diese betrachten, muss sich ändern.

Generell ist die Lösung für die Behandlung einer Krankheit oder die Verbesserung der Gesundheit heutzutage generell, mehr zu tun. Mehr Kalorien zählen, auf Ihre Kohlenhydrate achten, eine App herunterladen, Ihre Medikamente nehmen, ins Fitnessstudio gehen, Fahrrad fahren und nicht vergessen, Ihre Karriere zu verwalten, nach den Eltern zu sehen, Zeit mit der Familie zu verbringen, zu sparen, mit dem Hund spazieren zu gehen ...

Von uns wird erwartet, immer mehr zu machen, aber die Macht der digitalen Gesundheit ist das Versprechen weniger machen zu müssen.

Diabetes kann ein konstanter und unberechenbarer Balanceakt sein: die Verwaltung von Medikamenten und das Aufschreiben oder „Protokollieren“ jeder Dosis, dann das Überwachen der Blutzuckerwerte, die bewusste Ernährung und Bewegung. Ärzte und Pflegekräfte sollen helfen und anleiten, aber häufig fehlen ihnen zuverlässige, korrekte Informationen.

Woman sitting next to a dog on a grass field.

"Von uns wird erwartet, immer mehr zu machen, aber die Macht der digitalen Gesundheit ist das Versprechen weniger machen zu müssen."

-Kristen Gail Andersen, Global Communication Lead in Digital Health, Novo Nordisk

Intelligente Insulin-Pens sind eine Möglichkeit, um den täglichen Aufwand zu reduzieren. Sie dokumentieren automatisch, wie viel Insulin jemand genommen hat und wann. Dadurch müssen Menschen mit Diabetes eine Sache weniger tun. Manuelle „Protokollbücher“ werden durch korrekte, zuverlässige Informationen ersetzt. Es klingt vielleicht simpel, aber dies hat erhebliche Auswirkungen. Unsere Studie zu Typ 1 in Schweden hat gezeigt, dass intelligente Insulin-Pens den Zeitraum, in dem sich ein Patient im normalen Blutzuckerbereich bewegt, um bis zu zwei Stunden erhöhen konnten. Und Gerüchten zufolge haben die Patienten auch nicht vergessen, ihre Daten zu protokollieren …

Woman standing at the edge of a harbor looking at the ocean.

Im Laufe seines Lebens benötigt ein Mensch mit Typ-1-Diabetes etwa 65.000 Insulininjektionen

-Juvenile Diabetes Research Foundation, Type 1 diabetes facts and figures

Dies ist jedoch nur der Anfang. Wenn es um die Gesundheit geht, ist die Situation dringend. Digitale Lösungen sind viel mehr als ein Gadget, das wir nächsten Monat wieder vergessen haben. Wir brauchen  jetzt  digitale Lösungen, die die Gesellschaft prägen und verbessern, indem sie jedem ein gesünderes und glücklicheres Leben ermöglichen. Aber die echte Chance besteht hier darin, anders darüber nachzudenken, was wir von Menschen verlangen – weniger verlangen und mehr bekommen. 

Und hoffentlich eines Tages auch kalorienfreies Eis.

Von Kristen Gail Andersen, Globale Kommunikationsleiterin für digitale Gesundheit, Novo Nordisk

Referenzen
  1. Juvenile Diabetes Research Foundation. Zahlen und Fakten zu Typ-1-Diabetes Verfügbar unter: https://jdrf.org.uk/information-support/about-type-1-diabetes/facts-and-figures/ - Letzter Zugriff: Juli 2019.

Verwandte Artikel

GLP-1-Behandlung bei Typ-2-Diabetes
decorational arrow GLP-1 | 2 min. lesezeit

GLP-1-Behandlung bei Typ-2-Diabetes

GLP-1 hilft Ihrem Körper bei der Senkung des Blutzuckerspiegels und der Senkung von A1C – erfahren Sie mehr über Vorteile und Nebenwirkungen.

Insulinbehandlung bei Typ-2-Diabetes
decorational arrow Insulin | 2 min. lesezeit

Insulinbehandlung bei Typ-2-Diabetes

Die Insulinbehandlung hilft Ihrem Körper, Glukose zu absorbieren – erfahren Sie mehr über die verschiedenen Optionen, die auf Ihre Behandlungsbedürfnisse zugeschnitten werden können.