decorational arrow Prävention | 3 min. lesezeit

Senkung des Risikos für Herzerkrankungen

Bei Typ-2-Diabetes erhöht sich das Risiko der Entwicklung einer Herzerkrankung oder einer Herzkreislauferkrankung. Aufgrund dieses Zusammenhangs gibt es viele Dinge, die Sie tun können, um Ihr Risiko einer Herzerkrankung durch Behandlung Ihres Typ-2-Diabetes zu senken.

Ausgewogene Ernährung

Je höher Ihr Body Mass Index (BMI), desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Risikofaktoren für Herzerkrankungen entwickeln. Wenn Sie übergewichtet sind, versuchen Sie, ein gesundes Gewicht zu erreichen.

Nahrungsmittel, die einen hohen Anteil an gesättigten Fetten, Zucker und Salz haben, können Ihr Risiko für Herzerkrankungen erhöhen. Eine ausgewogene Ernährung kann Ihnen helfen, Ihren Blutzucker, Ihren Cholesterinspiegel, Ihren Blutdruck und Ihr Gewicht – alle sind Risikofaktoren für Herzkrankheiten – besser zu kontrollieren.

Versuchen Sie Folgendes zu essen:

  • Gemüse und Obst
  • Vollkornoptionen bei Brot, Nudeln und Reis
  • Etwas Fisch, Fleisch und Eier und andere nicht-milchhaltige Proteine
  • Weniger rotes Fleisch und mehr Fisch
  • Einige Milchprodukte wie Milch und Käse
  • Begrenzte Mengen an fettigen und zuckerhaltigen Lebensmitteln und Getränken

Versuchen Sie, Folgendes zu vermeiden:

  • Nahrungsmittel mit hohem Salzgehalt, die Ihren Blutdruck erhöhen können
  • Nahrungsmittel und Getränke mit hohem Zuckerzusatz
  • Nahrungsmittel mit einem hohen Gehalt an gesättigten Fetten (häufig in Tierprodukten) und Transfetten (in der Regel in gebratenen Lebensmitteln, Kuchen und Süßigkeiten), besonders in großen Mengen
  • Große Mengen Alkohol

Seien Sie aktiv

Zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung können Sie durch mehr körperliche Aktivität ein gesundes Gewicht erreichen und halten.

Körperliche Aktivität kann helfen, die folgenden Erkrankungen zu verbessern, wodurch das Risiko für die Entwicklung von Herzerkrankungen ebenfalls reduziert wird:

  • Blutdruck
  • Blutlipidspiegel (Blutfettgehalt)
  • Die Gesundheit Ihres Herzens und Ihrer Blutgefäße
  • Die Fähigkeit, Insulin zu nutzen, um Ihren Blutzucker zu senken

Diabetes-Experten empfehlen 150 Minuten pro Woche aerobes Training (Erhöhung Ihrer Herz- und Atemfrequenz).

Mit Rauchen aufhören

Aufzuhören zu rauchen ist eine Möglichkeit, wie Sie Ihr Risiko für die Entwicklung von Herzerkrankungen reduzieren und Ihre Gesundheit insgesamt verbessern können. 11 Jahre, nachdem Sie aufhören zu rauchen, ist Ihr Risiko das gleiche wie das einer Person mit Typ-2-Diabetes, die nicht raucht.

Es gibt viele Hilfsprogramme, die Ihnen helfen können, für immer mit dem Rauchen aufzuhören. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Methoden, wie Sie mit dem Rauchen aufhören können, um Ihr Risiko einer Herzerkrankung zu reduzieren.

Nehmen Sie Ihre Diabetesmedikamente wie mit Ihrem Arzt vereinbart ein.

Wenn Ernährung und Bewegung nicht ausreichen, müssen Sie möglicherweise Medikamente einnehmen, um Ihren Typ-2-Diabetes zu behandeln. Es ist wichtig, Ihre Medikamente wie mit Ihrem Arzt vereinbart zu nehmen, um Ihre Blutzuckerwerte im Laufe der Zeit zu kontrollieren. Dies wird Ihnen gleichzeitig dabei helfen, mögliche Schäden Ihrer Blutgefäße zu vermeiden. Typ-2-Diabetes ist eine lebenslange Krankheit und wenn Sie ihn heute behandeln, wird Ihnen dies langfristig helfen.

Ihre Blutzuckerwerte kontrollieren und erfassen

Die regelmäßige Kontrolle und Aufzeichnung Ihrer Blutzuckerwerte ist eine Möglichkeit, wie Sie Ihren Typ-2-Diabetes effektiv kontrollieren und gleichzeitig Ihr allgemeines Risiko für Herzerkrankungen behandeln können. Versuchen Sie, ein Tagebuch für die Diabeteskontrolle zu führen, in dem Sie Ihre Blutzuckerwerte aufzeichnen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen, um Ihren Blutdruck und Ihren Cholesterinspiegel prüfen zu lassen. Dies hilft Ihnen und Ihrem Arzt, Ihr allgemeines Risiko für Herzerkrankungen besser zu behandeln.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Herzerkrankungen.

Ihr Arzt kann Ihnen helfen, zu bestimmen, welche Entscheidungen hinsichtlich Ihrer Lebensweise und welche Behandlungen für Ihren Typ-2-Diabetes von Vorteil sein können und Ihr Risiko eines Herzinfarkts oder eines Schlaganfalls senken können. Drucken Sie diese Kurzanleitung aus, um eine Vorstellung zu den richtigen Fragen zu erhalten, die Sie Ihrem Arzt bei Ihrem nächsten Termin stellen können.

Mehr Informationen

Gesprächsleitfaden für Herz-Kreislauf-Risiko

Verwandte Artikel

Diabetes Tag für Tag
decorational arrow Lebensweise | 6 min. lesezeit

Diabetes Tag für Tag

Für eine gute Diabetes-Behandlung sind Bewusstsein und die sorgfältige Planung aller Arten von Umgebungen und Situationen erforderlich.

Ernährung bei Typ-2-Diabetes
decorational arrow Verhalten | 2 min. lesezeit

Ernährung bei Typ-2-Diabetes

Eine gesunde Ernährung ist ein wirkungsvolles Hilfsmittel für die Behandlung von Typ-2-Diabetes, das Ihnen dabei hilft, die Kontrolle zu behalten und Ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern.

Bewegung und Typ-2-Diabetes
decorational arrow Verhalten | 2 min. lesezeit

Bewegung und Typ-2-Diabetes

Regelmäßige Bewegung kann Ihnen helfen, Ihre Blutzuckerwerte zu kontrollieren, abzunehmen und Ihre körperliche und psychische Gesundheit zu verbessern.